Bärbel Krämer vom Brandenburger Wochenblatt (Brawo) berichtet am 06.06.19:
…”Im Vorfeld der Saisoneröffnung hat der Förderverein viel Geld in die Hand genommen”, so Ambs weiter. Zur Verbesserung der Wasserqualität investierte der Verein 4.000 Euro in eine so genannte Durchströmungsanlage. Das Besondere: Im Vorfeld waren 1.000 Euro zur Umsetzung der Maßnahme allein über Spenden aus dem Dorf zusammengekommen. “Das ist enorm”, freut sich der Vereinsvorsitzende über das Engagement der Fredersdorfer für ihr Bad.

Dieses Vorhaben wurde im Vorstand schon seit langem geplant und diskutiert. Dank der Mitgliedsbeiträge und zahlreicher Spenden von verschiedenen Veranstaltungen, war es dieses Jahr möglich, mit Hilfe der Fachfirma Butz, die Durchströmungsanlage zu realisieren und damit in die Zukunft des Schwimmades zu investieren.